Freitag, 19. Februar 2010

Eine Weltreise

Freunde des Paralleluniversums,

ein kleiner Ausflug in eine andere Welt gefällig? Kein Problem, folgt einfach der Ann St aus der Stadt heraus, vorbei am Woolworth und mindestens 10 Kirchen. Am Ende dann einach links abbiegen und... staunen! Tretet hinein in eine Welt voller Buddhas, gefälschter Markenwaren, gebratenen Enten im Schaufenster und Verkäuferinnen im Sarong.

Ja, so sieht das alltägliche Leben aus in Chinatown, endlich mal eines das sich meiner Meinung nach wirklich so nennen darf. Neben Straßenschildern auf Chinesisch und bunten Papierlampions gibt es Kirschblütenbäume und eine riesige Koistatue, eine Symbiose aus China, Japan und was-weiß-ich welchen Ländern. Hier kann man in eine fremde Kultur eintauchen in einem Land, das den meisten von euch sowieso fremd ist. Gerade mal 20 Minuten vom CBD entfernt, liegt das Tor nach Asien und nicht (wie erwartet) an die Sunshine Coast. Noch weniger erwartet man dann allerdings den Laden des deutschen Bäckers Wolfgang in einer der Malls, den ich schon bei einem Marktbesuch am anderen Ende der Stadt kennengelernt habe.
Neben asiatischen Comicläden kann man hier am Wochenende auch einen kleinen Markt mit einheimischen Designern anschauen. Es lohnt sich also wirklich hierher zu kommen.
Leider hatte ich während meines Spaziergang vergessen, dass heute das Soundwave Festival stattfindet und währe beinahe in einer Welle von Besuchern mit in den Shuttlebus gespült worden. Eigentlich hätte es mich schon vorher wundern müssen, dass die mich umgebenden Gestalten ein wenig unasiatisch aussahen. Aber zum Glück konnte ich mich nochmal retten.

Meine Weitterreise ins schöne Noosa hat sich übrigens auch verzögert. Da ich aus schon früher erwähnten Gründen exzessives Sonnenbaden, schwimmen in Salz- und Chlorwasser sowie fiese kleine Sandkörner vermeiden muss, habe ich meinen Aufenthalt in Brisbane um eine weitere Woche verlängert. Denn was tut man sonst an Australiens Ostküste, wo es in allem anderen als Bikini und Sonnencreme einfach zu warm ist?

In diesem Sinne,
人才 周末










Was genau hat das in Chinatown zu suchen???

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen